Ausstellung

Ausstellung

Eingebunden - Heinrich Heine in neuen Gewändern. Buchobjekte von Helfried Hagenberg

25. Januar bis 30. Juni 2024
Nächste Besichtigungstermine:
Sonntag, 28. Januar, 15-17 Uhr
Sonntag, 10. März, 11-13 Uhr
Weitere Termine auf Anfrage

 

Eingebunden – Heinrich Heine in neuen Gewändern.
Buchobjekte von Helfried Hagenberg aus der Heine-Sammlung Meyersiek

Historische Verlagsausgaben Heinrich Heines werden in neuen, individuellen Einbänden des Bildhauers, Grafikdesigners und Hochschullehrers Helfried Hagenberg (1940-2022) präsentiert.
Hagenberg hat hierfür Elemente klassischer Buchausstattung übernommen. Seine künstlerischen Einbände und Schuber markieren die Grenze vom Innenleben der Bücher zur Außenwelt und sind gleichzeitig ein Schutzelement. Diese schützende Trennung von Buch und Welt verwandelte Hagenberg in Kontaktzonen, die er mit seiner Formensprache von innen nach außen, von Damals ins Heute überführte. Auf die traditionelle Buchgestaltung des 19. Jahrhunderts, die blumigen Dekorationselemente ihrer Einbandkunst aus Papier, Leder, Goldprägung und Farbgebung antwortete er in der Sprache der Moderne: konstruktiv-geometrisch und mit stilistischen Kontrasten.
Solche Gegensätze werden in der Ausstellung zum Dialog mit Heine genutzt. Die eigene abstrakte Formensprache erscheint mit bild- und farbsymbolischer Bedeutung aufgeladen. Auseinandersetzungen mit dem Werk des kritischen Literaten und mit Konflikten des damaligen Deutschlands hat Hagenberg in die aktuelle Buchgestaltung transformiert. Darin zeigt sich sein künstlerisch-interpretatorisches Können im Stil eines herausragenden Kommunikationsdesigners.

Im Rahmen der Ausstellung zeigen wir auch Buchobjekte der israelischen Künstlerin Nechama Levendel.

Bildnachweis
Heine-Sammlung Meyersiek
Gestaltung: Prof. Helfried Hagenberg
Assistenz: Iris Grazikowske, Düsseldorf
Buchbinderei Mergemeier GmbH, Düsseldorf