Mittwochssoirée

Doris Fouquet-Plümacher

Der frühe Franz von Gaudy und Heinrich Heine

Mittwoch, 11. Oktober 2023, 19 Uhr Der frühe Franz von Gaudy und Heinrich Heine Vortrag im Heine-Haus
Der frühe Franz von Gaudy und Heinrich Heine Der heute weithin vergessene Franz von Gaudy (geb. 1800 in Frankfurt an der Oder, gest. 1840 in Berlin) stand als junger Autor unter dem Einfluß Heinrich Heines, besonders dessen Buch der Lieder. Er widmete ihm in seinem ersten Buch Erato 1829 die Gedichte. Daraus ergab sich ein direkter Kontakt mit gegenseitiger Wertschätzung in mehreren Briefen, in denen literarische und persönliche Fragen der Zeit diskutiert wurden. Doris Fouquet-Plümacher, Germanistin, ehem. Direktorin an der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin. Arbeits-Schwerpunkt frühes 19. Jh., Herausgeberin der „Ausgewählten Werke“ von Franz von Gaudy, Hildesheim: Olms, Bd. 1 Venetianische Novellen und italienische Erzählungen. 2020. Bd. 2 Gedichte. 2023 (im Erscheinen begriffen).