Sommerresidenz 2023

SOMMERRESIDENZ 2020 Der Schriftsteller David Wagner zu Gast im Heine-Haus

Der Schriftsteller David Wagner, Sommerresident im Heine-Haus Hamburg, 2020
Erstmals in diesem Sommer hat der Heine-Haus e.V. ein Sommerresidenz-Stipendium vergeben. Vier Wochen lang, vom 16. Juli bis 13. August, wohnte und arbeitete David Wagner in den Räumen des historischen Hauses. Ermöglicht wurde die Residenz durch die Claussen-Simon-Stiftung und die Martha-Pulvermacher-Stiftung in Kooperation mit dem Altonaer Museum (SHMH). Der 1971 im Rheinland geborene und aufgewachsene Wagner hat in Bonn, Paris und Berlin Vergleichende Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert und lebte längere Zeit in Rom, Barcelona und Mexiko-Stadt. Sein Werk umfasst Romane, Erzählungen, Gedichte, Feuilletons sowie Prosaformen, die sich nicht eindeutig einer Gattung zuordnen lassen, und wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet, 2013 erhielt er für sein Buch „Leben“ den Leipziger Buchpreis, 2014 den Kranichsteiner Literaturpreis und 2019 folgte der Bayerische Buchpreis. Geschätzt werden sein unprätentiöser Erzählstil mit Momenten der Komik, die berühren. Privates wird eingebettet in die deutsche Geschichte. Sein jüngstes Buch „Der vergessliche Riese“ thematisiert die Demenz seines Vaters und nimmt sich der großen Themen des Erinnerns und Vergessens an. „(… Er) kreiert in seiner Prosa einen ganz eigenen Ton, die mit zum Besten gehört, was es hierzulande derzeit zu lesen gibt.“ (Frankfurter Allgemeine 
Zeitung) Portraitfoto © Rowohlt Verlag Abb. 2 © Heine-Haus Hamburg