Kultur im Kleinod

Programm

April–August 2024

Unter dem Motto „Kultur im Kleinod” finden im Gartensaal des Heine-Hauses regelmäßig Lesungen und Vorträge statt.

Mittwochssoiréen
(Achtung: geänderte Zeiten!)

beginnen jeweils um 19.30 Uhr

Sonntagsmatinéen
beginnen jeweils um 11.30 Uhr

Eintritt für alle Veranstaltungen (außer Sonderveranstaltungen):
10 Euro
Studierende: 3 Euro
Mitglieder des Heine-Haus e.V.: 5 Euro

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand hier auf der Seite. 
Wir bitten Sie, sich für jede Veranstaltung anzumelden.

Programmänderungen vorbehalten

09. Juni
12.00 Uhr

Sonntagsmatinée in der Hamburger Kunsthalle
Heinrich Heine und seine Hamburger Denkmäler
Szenische Lesung und Konzert in der Hamburger Kunsthalle
Eine besondere Darbietung zu einem faszinierenden Kapitel hamburgischer Kulturgeschichte: Szenische Lesung mit Julian Greis und Konzert (Daniel Arias, Linda Leine)

21. April
12. Mai
26. Mai
16. Juni
11–13 Uhr

Ausstellung
Ausstellung
Eingebunden – Heinrich Heine in neuen Gewändern. Buchobjekte von Helfried Hagenberg
Ausstellung im Heine-Haus Hamburg. Buchobjekte von Helfried Hagenberg aus der Heine-Sammlung Meyersiek.

19. Juni
19.30 Uhr

Mittwochssoirée
Nicole Henneberg: „Zur Freundschaft begabt.“
Die Biographie der Schriftstellerin Gabriele Tergit
Die Tergit­-Herausgeberin und ­Expertin Nicole Henneberg zeichnet auf Grundlage von Hunderten von Briefen der Autorin, die Biographie dieser beeindruckenden Frau nach.

25. Juni
18.30 Uhr

Finissage
Eva Linhart: Buch & Kunst.
Eine Verbindung aus Leidenschaft. Vortrag zur Finissage der Ausstellung „eingebunden“.
Eva Linhart ist Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt Kunst- und Bildtheorie an der Schnittstelle freie und angewandte Kunst. Als Kustodin und Kuratorin leitet die Abteilung Buchkunst und Grafik am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main.

14. Juli
11.30 Uhr

Sonntagsmatinée
Volha Hapeyeva: „Zeilen, die uns verbinden“
Literarische SOMMERRESIDENZ 2024
Lesung und Gespräch mit Volha Hapeyeva, Moderation: Jan Ehlert (NDR)

28. August
19.30 Uhr

Mittwochssoirée
Joachim Schnitter: „Eine Ahnung kommender Lebenskunst.“
Lichtwarks Heidegarten und die Hittfelder Landhauskolonie
In Lichtwarks Schrift »Der Heidegarten«, die »gleich einem hellen Scheinwerfer aufklärend« auf die Gartenkünstler wirkte, wird die Wechselwirkung damaliger Mal- und Gartenkunst spürbar.